Gesuche Forschung und Dokumentation
 

Die Carl Schlettwein Stiftung unterstützt wissenschaftliche Vorhaben und Veranstaltungen mit einem inhaltlichen Bezug zu Namibia oder dem südlichen Afrika. Ein besonderes Augenmerk liegt auf Projekten mit dokumentarischen und archivarischen Komponenten.


____________________________________________________________________________

Kriterien für Forschungs- und Dokumentationsvorhaben und Veranstaltungen

____________________________________________________________________________

Projekte und Veranstaltungen werden immer im Kontext der durch die Carl Schlettwein Stiftung unterstützen Strukturen gesehen, und beziehen wenn möglich die Infrastrukturen der Basler Afrika Bibliographien mit ein. 

Erfolgt eine Finanzierung, so wird eine Unterstützungsvereinbarung getroffen.


Es besteht kein Rechtsanspruch auf Stiftungsleistungen. Die Entscheidungen des Stiftungsrates sind unwiderruflich.

Termine
Anträge können zweimal jährlich eingereicht werden. Die beiden Eingabetermine sind jeweils der 28. Februar und 30. September. Die Gesuche werden in der Regel 6 - 8 Wochen nach dem Eingabetermin im Stiftungsrat behandelt und entschieden.

Gesuche werden behandelt, wenn die Unterlagen den Richtlinien für Projekte entsprechend vollständig bis zum Eingabetermin bei der Stiftung eingetroffen sind.

Voraussetzungen
  • Das Projekt hat einen inhaltlichen Bezug zu Namibia oder dem südlichen Afrika 
  • Das Projekt ist in den Geisteswissenschaften verortet, oder hat eine bibliothekarische oder archivarische Ausrichtung

Folgende Bereiche werden nicht unterstützt
  • Reisekosten
  • Forschungs- und Studienaufenthalte
  • Produktion von Publikationen
  • ex post Finanzierungen von bereits laufenden oder abgeschlossenen Projekten

Unterstützungsvereinbarung
Wird ein finanzieller Beitrag gesprochen enthält die dazugehörige Unterstützungsvereinbarung mindestens folgende Inhalte:
  • In allen Veranstaltungsankündigungen, -mitteilungen, -unterlagen, -berichten wird in angemessener Weise auf die Unterstützung der Carl Schlettwein Stiftung hingewiesen.
  • Die Carl Schlettwein Stiftung behält sich das Recht vor, in Medien ihrer Wahl auf die Unterstützung hinzuweisen. 
  • Von allen Veranstaltungsankündigungen, -mitteilungen, -unterlagen, -berichten sind 2 Exemplare ohne Kostenfolge an die Carl Schlettwein Stiftung zu senden mit der Einwilligung, dass diese in der Bibliothek und dem Archiv der Basler Afrika Bibliographien frei zugänglich gemacht werden können.
  • Kopien von Forschungsresultaten werden dem Archiv der Basler Afrika Bibliographien zur Verfügung gestellt.
Milestones und Zahlungsfrequenz
Für längere und umfangreichere Projekte werden sinnvolle Milestones definiert, an Hand deren die Berichterstattung an die Carl Schlettwein Stiftung und der Zahlungsrhythmus festgelegt wird.

Üblicherweise werden rund 10% des vereinbarten Unterstützungsbetrags erst nach Abschluss des Projekts fällig.

Abschluss eines Projekts
Bei Beendigung des Projekts wird in der Regel ein Abschlussbericht zuhanden des Stiftungsrates erstellt. Dieser enthält zumindest folgende Punkte
  • Ein detaillierter Abschlussbericht für den stiftungsinternen Gebrauch
  • Die Abschlussrechnung
  • Eine publikationsfertige Zusammenfassung für die online Veröffentlichung, mit Bildmaterial und den entsprechenden Verwendungsrechten

Links
Richtlinien für Projekte