Geförderte Projekte


Die Carl Schlettwein Stiftung fördert seit Beginn Studierende im südlichen Afrika sowie Forschungs- und Dokumentationsvorhaben und Veranstaltungen mit einem geisteswissenschaftlichen Bezug zu Namibia und dem südlichen Afrika.
________________________________________________________________________

Aktuelle Projekte

____________________________________________________________________________

Bisherige Projekte
An folgenden Universitäten wurden bislang MA, MEd und PhD Stipendien vergeben:
  • University of Namibia
  • University of Cape Town
  • University of the Western Cape
  • Stellenbosch University
  • Rhodes University
Eine Zusammenstellung der Alumni der Carl Schlettwein Stiftung findet sich hier.

Eine Aufstellung der abgeschlossenen Forschungs- und Dokumentationsprojekte findet sich hier.

Laufende Projekte

Namibian Story-telling Wordshops                                                          
2016 - Windhoek
Dr. Dorian Haarhoff & Petra Dillmann
Story Theory an Story-telling wordshops für Lehrpersonen, Eltern und TherapeutInnen von Kindern mit Autismus, Aufmerksamkeitsstörungen oder Asperger Syndrom. Die von Dr. Dorian Haarhoff zusammen mit Petra Dillmann, Leiterin der Autism Association of Namibia, seit 2011 durchgeführten Wordshops zeigen, dass Geschichten ein besonders geeignetes Mittel sind, um die speziellen Bedürfnisse von autistischen Kindern anzusprechen.

"I wish to facilitate story workshops for stories appeal to all the five senses. In appealing to both parts of the brain, they have a way of getting through to people despite the loss of one of the senses (in this case hearing and sight). Stories also reach people where certain neural pathway are blocked because of a degree of mental handicap." 
Dr. Dorian Haarhoff
more

Retrieving Stolen Moments
2016 - 2017 Basel, Bayreuth, Windhoek
Baby Doeseb, Aino Moongo, Thorsten Schütte
Eine Video-Installation und Fotoausstellung rekonstruiert namibische Tänze des 20. Jahrhunderts, indem professionelle Tänzer den gebrechlichen Zeitzeugen ihre Körper leihen. Gleichzeitig wird eine Kartographie der grösstenteils nicht mehr existierenden Aufführungsorte, Konzertsäle und Tanzlokale erstellt.

"Many of the popular dance traditions that carried people through the dark times of  apartheid and war in Namibia are now being lost as new trends take over. In this case I think that it is of great importance that we not only conserve but preserve and record these popular dance styles"
Tuli Shityuwete, First Rain Dance Theater, Windhoek

History Documentary Film Workshops
2016 - Windhoek
Richard Pakleppa
Im Rahmen eines Workshops erarbeiten namibische Wissenschaftler und Filmemacher die konzeptionellen und methodischen Grundlagen sowie die konkreten Themen für die Produktion von acht historischen Dokumentarfilmen.